TMA-3B3

Treffen Sie Ihre Entscheidungen für die Radfahrer-Verkehrspolitik basierend auf zuverlässigen Daten.

Das TMA-3B3 kombiniert ein Radar- und ein Lidar-Gerät, um die auf den Radwegen fahrenden Radfahrer zuverlässig zählen zu können. Es misst auch ihre Geschwindigkeit. Es lässt sich einfach, schnell und sicher installieren.

TMA-3B3_Boîtier protection face (Medium)

Funktionsweise und Vorteile

Das TMA-3B3 wird an einem Mast installiert und kombiniert zwei Technologien für eine optimale Zählgenauigkeit auf Radwegen. Es ist in der Lage, Radfahrer in einer Gruppe zu zählen und ihre Geschwindigkeit getrennt zu messen.

  • 98 % Genauigkeit zu Stoßzeiten (im Vergleich zur manuellen Zählung)
  • nicht intrusiv
  • autonom und mobil (kann per Solarenergie betrieben werden)
  • konstante Leistungen bei Tag und Nacht
TMA-3B3

Technisches Datenblatt

Erkennungsrichtung

Bidirektional

Maße (außer Halterung)

L 230 x H 245 x D 270 mm/kompaktes Gehäuse: L 68 x H 99 x P 150 mm (Steckverbinder im Lieferumfang enthalten)

Gewicht

3100 g, 5 m-Kabel im Lieferumfang enthalten, Halterung: 750 g/kompaktes Gehäuse: Sensor: 475 g, Halterung: 435 g, 5 m-Kabel: 450 g

Schutzlevel

IP65

Montage

Spezielle Halterung für M8 im Lieferumfang enthalten

Betriebstemperaturbereich

Von -20 °C bis +60 °C

Stromversorgung

12-16 V

Stromverbrauch

130 mA @ 12 VDC

Frequenz

K-Band – 24,165-24,235 GHz + LIDAR

Benutzereingabe (Einstellungen)

RS-232

Benutzerausgänge

RS-232

Anwendungsbeispiele

Zählen von Radfahrern auf Radwegen, um Informationen zur Nutzung der Radwege per Online-Plattform an die dafür zuständige öffentliche Behörde zu senden.

Das per Solarenergie betriebene TMA-3B sendet Daten in Echtzeit über das GPRS-Netz.

TMA-3B3

Haben Sie eine Frage, eine Anfrage oder einen Vorschlag?

Haben Sie eine Frage, eine Anfrage oder einen Vorschlag?